Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 News & Information rund um die Themen Hausbau, Finanzen, Wohnen und Co.


 

12.01.2015 Neues vom KfW-Programm "Energieeffizientes Bauen"

Das KfW-Programm „Energieeffizient Bauen“ wird zum 1. April 2016 geändert. Die wichtigsten Eckpunkte: Weil mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2016 höhere energetische Anforderungen für Wohngebäude gelten, wird das „Kfw-Effizienzhaus 70“ ab diesem Stichtag nicht mehr gefördert. Stattdessen führt die KfW den neuen Förderstandard „KfW Effizienzhaus 40 Plus“ ein. Bei diesem Typ wird ein wesentlicher Teil des Energiebedarfs unmittelbar am Gebäude erzeugt und gespeichert. Ebenfalls zum 1. April 2016 wird nach Angaben des Internetportals maklermeile.de das Nachweisverfahren für das „KfW-Effizienzhaus 55“ vereinfacht. Sachverständige können dann aus standardisierten Maßnahmepaketen für Gebäudehülle und Anlagetechnik wählen. Weitere Änderung ab 1. April 2016: Bei Förderzusagen besteht ein verbindlicher Anspruch auf einen KfW-Baubegleitzuschuss. Demnach erhält ein Bauherr 50 Prozent oder höchsten 4.000 Euro der Kosten für die Fachplanung und Baubegleitung durch einen unabhängigen Experten. Besagte Begleitung war für Bauherren mit einer Förderzusage aus dem KfW-Programm „Energieffizient Bauen“ bislang schon Pflicht, allerdings ohne zusätzliche Finanzspritze. Schließlich verdoppelt sich ab dem Stichtag 1. April 2016 der Förderhöchstbetrag auf 100.000 Euro. (Teil-)Finanziert können mit dem KfW-Darlehen 100 Prozent der „Bauwerkskosten“, also der Baukosten ohne Grundstückspreis. Für ihre 20- und 30-jährigen Kreditlaufzeiten führt die KfW eine 20-jährige Zinsbindungsvariante ein. Neben den bereits bestehenden Förderstandards „KfW-Effizienzhaus 55“ und „KfW-Effizienzhaus 40“ wird auch der neue Standard „KfW-Effizienzhaus 40 Plus“ mit einem Tilgungszuschuss angeboten. In der Spitze beträgt der 10 Prozent des zugesagten Darlehens. (Quelle: Maklermeile.de)

 


 

23.12.2015 Kredite und Darlehen auch für 60+

In den letzen Monaten fand ein großes Umdenken bei den Banken statt. Immobilienkredite und Darlehen waren häufig für die Generation 60+ schwer oder gar nicht zu bekommen. Doch im zuge niedriger Zinsen und billigem Geldes kommen nun auch die sogennanten "Best Agers" an ein Darlehn. Sei es für den altersgerechten Umbau der bestehenden Immobilie oder gar einen Neukauf. Der von Richard Haimann verfasste Artikel für Welt.de nennt auch weitere Gründe für das Umdenken der Kreditinstitute. Nebenst billigem Geld, stehen natürlich auch die gestiegenden Lebenserwartungen und die allgemeine Fitness im Fokus. Dennoch spielt nach wie vor die Bonität des potentiellen Kreditnehmers eine wichtige Rolle sowie die Eigenkapitalquote.

Dennoch rutscht die Generation 60+ immer weiter in den Fokus der Banken und wird nunmehr als wichtige Zukunftssäule in den Banken angesehen. Den kompletten Artikel finden Sie hier: zum Artikel

 

Für weitere Informationen rund um die Themen Immobilienkauf- und Verkauf, Finanzierungen und Hausbau stehen wir und unsere Partner jederzeit zur Verfügung. 

 

Dirk & Charly Müller
BBH Immobilien - Hausbau & Vermittlungsservice

 


 

02.06.2015 Bestellerprinzip bei Mietwohnungen tritt in Kraft

Am 01.06.2015 wurde vom Gesetzgeber das sogenannte Bestellerprinzip für Mietwohnungen verabschieded (vgl. Immobiliensout24.de / immonet.de). Dies bedeutet, dass die Maklerprovision für Mietwohnungen vom Vermieter zu bezahlen ist. Es besteht dennoch die Möglichkeit des Suchenden einen Makler zu engagieren. Somit wäre der Interessent jedoch bei erfolgreichem Vertragsabschluss provisionspflichtig. Wichtig: Diese Regelung betrifft nur Mietwohnungen!

Das direkte umlegen der Provision auf den Mieter wurde vom Gesetzgeber ausgeschlossen, jedoch kann es vorkommen, dass die Miete entsprechend höher angesetzt wird. Hierbei gilt für den Mieter zu prüfen, dass vor allem in Ballungsgebieten die Mietpreisbremse eingehalten wird und die Nettokaltmiete nicht mehr als 10 Prozent von der ortsüblichen Vergleichsmiete nach oben hin abweicht.

Für weitere Fragen rund um die Themen Hausbau, Immobilienverkauf und Kauf stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Dirk & Charly Müller
BBH Immobilien - Hausbau & Vermittlungsservice

 



02.02.2015 Nordea Bank vergibt Kredite mit Negativ-Zinssatz

Nachdem die EZB (Europäische Zentralbank) den nahezu uneingeschräkten Anleihenkauf offiziell verkündet hat, hält dies die Zinsen für Privat- und Immobiliendarlehn auf einem absolutem Tiefstand.
Heute verkündete die dänische Nordea Bank, Hypotheken-Kredite mit einem negativen Zins in Höhe von -0,03% zu vergeben (vgl. Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten.de) Dies ist unter anderem durch Länderspezifische Strafzinsen bedingt, welche es Privatpersonen und Unternehmen erleichtern soll, Investitionen zu tätigen. Informieren auch Sie sich über Ihre individuellen Möglickeiten und profitieren Sie von über 20 Jahren know-how. Gemeinsam bringen wir auch Sie in die eigenen vier Wände.
  
Dirk & Charly Müller
BBH Immobilien - Hausbau & Vermittlungsservice

 


 

17.12.2014 Immobilienkredite bei Vermittlern oft günstig

Sind auch Sie auf der Suche nach einem Eigenheim? Ob Neubau, Bestandsimmobilie oder Eigentumswohnung, in der Regel wird der Traum vom Eigenheim zu einem großen Teil Fremdfinanziert. Doch auch hier gilt: Vergleichen lohnt sich! Nachfolgender Artikel aus der Sueddeutschen Zeitung und diverse Vergleiche von Stiftungwarentest belegen, dass die Nutzung von Vermittlung sehr sinnvoll sein kann und bares Geld spart! Hier ein Auzug aus dem Artikel der Sueddeutschen Zeitung: "Für ein Darlehen von 160 000 Euro summiert sich der Unterschied zwischen günstigstem und teuerstem Kredit bei einer Zinsbindung von 20 Jahren bis auf 62 200 Euro."

Langjährige Partner der BBH Immobilien ermöglichen auch Ihnen den Einzug in Traumhaus. Vertrauen Sie auf 20 Jahre Immobilienerfahrungen und planen Sie Ihre Zukunft mit uns.

Dirk & Charly Müller
BBH Immobilien - Hausbau & Vermittlungsservice

 


 

13.12.2014 Für Wohnungseigentümer - Rund um die Instandhaltungsrücklage

Die BBH Immobilien informiert. Nachfolgender Bericht aus Welt.de beschreibt ausführlich die Probleme und Hürden mit denen sich Immobilieneigentümer in einer Eigentümergemeinschaft auseinander setzen müssen. Speziell das Thema der Instandhaltungsrücklage wird näher beleuchtet. Wie hoch sollte diese sein? was passiert mit Überschüssen und wer entscheidet bei Uneinigkeit? Diese und weitere Fragen werden hier ausführlich geklärt. Gerne stehen auch wir, sowie unsere Jahrelangen Partner, Ihnen beratend zur Seite. Kontaktieren Sie uns und wir bringen Sie in die eigenen vier Wände!

Dirk & Charly Müller
BBH Immobilien - Hausbau & Vermittlungsservice

 


 

24.11.2014 Die Wahrheit hinter steigenden Mieten

Steigende Mieten, teure Nebenkosten, Inflation und niedrige Zinsen sind nur einige Faktoren welche für den Einzug in Eigenheim sprechen. Der benannte Artikel aus "Welt.de", (© Axel Springer SE 2014) verfasst von Michael Fabricius, beschreibt detailliert und leicht verständlich die Entwicklung der letzten Jahre in der Immobilienwirtschaft. Informieren Sie sich und wagen Sie den Sprung in die eigenen vier Wände. Mit einem Niedrigenergiehaus der BBH Immobilien werden Sie langfristig unabhängig von steigenden Mieten und teuren Nebenkosten.

Dirk & Charly Müller
BBH Immobilien - Hausbau & Vermittlungsservice

 


 

20.11.2014 EZB - Europäische Zentralbank

Die Zinsen befinden sich auf einem historischen Tiefstand.  Der Leitzins der Europäischen Zentralbank liegt nach wie vor bei 0,05%. Einige Private Banken und nunmehr auch eine der größten Banken Deutschlands belegen Bankguthaben ab einer bestimmten Summe mit Strafzinsen. Folglich ist die Zeit für die eigenen Vier Wände gekommen. Der genannte Artikel aus Welt.de beschreibt ausführlich das aktuelle Vorgehen der EZB.

Gerne kalkulieren wir Ihnen Ihr Traumhaus und unterbreiten Ihnen ein Angebot. Rechenbeispiel (stellt kein Angebot dar): Mit einem Darlehn in Höhe von 300.000,-  als Vollfinanzierung mit 2% eff. Jahreszins und 2% Tilgung haben Sie eine monatliche Belastung von ~1.000€. Gerne beraten wir Sie umfassend zu diesem Thema und finden mit einem unserer Partner das passende Angebot für Sie.   

Dirk & Charly Müller
BBH Immobilien - Hausbau & Vermittlungsservice

 


 

05.11.2014 Welche Immobilie ist die richtige?

Diese Frage ist notwendig und essenziell zu beantworten bevor man sich auf die Suche nach einer Immobilie macht. Ob Bungalow, Stadtvilla, Reihenhaus oder den klassischen Satteldachstil - egal für was Sie sich entscheiden eine gründliche Planung ist das A und O. Der Bericht der Süddeutschen Zeitung beschriebt sehr genau auf was Sie achten sollten und wo sich Stolpersteine befinden. Mit einem starken Partner an Ihrer Seite, auf den Sie sich verlassen können, kann Ihnen nichts passieren - Informieren Sie sich kostenlos und lassen Sie sich beraten. Denken Sie immer daran: "Bauen heißt vertrauen".

Dirk & Charly Müller
BBH Immobilien - Hausbau & Vermittlungsservice

 


 

15.10.2014 Renovieren - Sanieren - Modernisieren

Viele künftige Eigenheimbesitzer Fragen sich, ob Sie neu bauen oder eine Bestandsimmobilie erwerben sollten. Diese Frage gilt es vorab zu klären und die Chancen und Risiken abzuwägen. Eine Vielzahl an Faktoren spielen hier ein Rolle. Durch schlechte Beratung und mangelhafte Informationen, kann sich der Kauf einer alten Bestandsimmobilie schnell in ein Fass ohne Boden verwandeln. Feuchtigkeit oder gar statische Mängel, können die Sanierungs- und Renovierungskosten schlagartig nach oben katapultieren. Somit wird ein zunächst günstiges Schnäppchen, teurer als ein Neubauprojekt. Unter www.Bau-welt.de erhalten Sie zahlreiche Informationen rund um diese Themen. Der Gang zum Experten lohnt sich und kann bares Geld sparen. Gerne stehen auch wir Ihnen beratend zur Seite. Mit über 20 Jahren Erfahrung bilden wir ein sicheres Fundament auf das Sie bauen können.

Dirk & Charly Müller
BBH Immobilien - Hausbau & Vermittlungsservice